Fahrzeug-Versicherung

Zwei, drei, vier oder mehr Räder – der Versicherungsmarkt ist so breit gefächert, dass jedes Vehikel versichert werden kann. Teilweise schreibt der Gesetzgeber die Versicherung dieser auch vor. Unterschieden wird daher zwischen Fahrzeugversicherungen, die verpflichtend sind, und jenen, bei denen der Kunde frei entscheiden kann, ob er die Police benötigt oder nicht. Die KFZ-Versicherung und die Auto-Versicherung sind die zwei bekanntesten Versicherungen bei Fahrzeugen.

Aufseiten der Pflichtversicherungen steht die Haftpflicht. An ihr führt bei Anhängern und motorisierten Fahrzeugen kein Weg vorbei. Auf der anderen Seite kann das Sicherungsnetz über verschiedene Varianten der Kaskoversicherung und mithilfe von Schutzbriefen engmaschiger und weitflächiger gespannt werden.


Zum Kfz-Versicherungsvergleich >>

Ob eine Kraftfahrzeug-Versicherung nun freiwillig abgeschlossen oder vom Gesetzgeber vorgeschrieben wird: In einem Punkt müssen alle Policen überzeugen – beim Preis-Leistungs-Verhältnis. Versicherungsnehmer haben bei uns die Möglichkeit, die Angebote der einzelnen Autoversicherungen gezielt anhand bestimmter Kriterien miteinander zu vergleichen, und können so die Qualität des Vertrages beeinflussen.

Zudem erfreut ein Versicherungsvergleich, der bei der Fahrradversicherung ebenso problemlos zu bewerkstelligen ist wie bei der Zweitwagen-Versicherung, das Sparschwein. Denn die Preisspanne und somit auch die mögliche Ersparnis reicht bei gleichwertigen Angeboten von wenigen bis hin zu über tausend Euro.

Pkw Versicherungen, Kfz-Versicherungen:

Die Auto-Versicherung gehört zu den populärsten Versicherungsprodukten, zumal jeder, ein Auto besitzt, sich mit dem Thema befassen muss. In der Regel kombiniert sie eine Kfz-Haftpflichtversicherung, die vorhanden sein muss, und eine Voll- oder Teilkaskoversicherung. Der Markt hält dank einer Vielzahl von Tarifoptionen für nahezu alle Wünsche die passende Police bereit. Diese Marktfülle ist einer der Gründe, weshalb die Kfz-Versicherung das größte Sparpotenzial birgt. Finden Sie bei uns alle Testsieger!

Fahrzeug-Versicherungen im Vergleich >>


Kfz-Haftpflicht:

Die herausragende Stellung der Kfz-Haftpflichtversicherung ergibt sich aus der Tatsache, dass sie fest in den Gesetzbüchern verankert und damit für alle Autobesitzer verbindlich vorgeschrieben ist. Heißt: Sie ist ein Muss – und das zu Recht. Denn angesichts von Schadensersatzforderungen, die in die Millionen gehen können, wäre es schlichtweg unverantwortlich, ohne ausreichenden Versicherungsschutz unterwegs zu sein.

KFZ-Haftpflicht-Versicherungen im Vergleich >>


Teilkasko:

Autos sind, wenn sie nicht in der Garage stehen, vielen Gefahren ausgesetzt: Hagel, Sturm, Blitzen und Langfingern. Derlei Schäden, ob nun eine zerborstene Windschutzscheibe, eine Delle im Dach oder im schlimmsten Fall der Diebstahl des Fahrzeugs, werden von der Teilkaskoversicherung reguliert. Sie bietet sich für die meisten Autos an und kann über Leistungsmerkmale wie eine Werkstattbindung oder eine Selbstbeteiligung recht individuell gestaltet werden.

Teilkasko-Versicherungen im Vergleich >>


Vollkasko:

Die Vollkaskoversicherung stellt eine sinnvolle Ergänzung zur Teilkasko dar, um auch bei selbst verschuldeten Unfällen und den Folgen von Vandalismus – wie etwa Kratzer im Lack – bestens versichert zu sein. Experten raten bei Neufahrzeugen dazu, auf jeden Fall eine Vollkasko abzuschließen und dabei auf eine möglichst lange Neuwertentschädigung zu achten. Hat das Auto drei oder mehr Jahre auf dem Buckel, lohnt sich unter Umständen der Wechsel in eine reine Teilkaskoversicherung.

Vollkasko-Versicherungen im Vergleich >>


KFZ-Schutzbrief:

Wenn ein Auto streikt, dann meistens in den ungünstigsten Momenten, kurz vor einem wichtigen Termin oder irgendwo auf einer einsamen Landstraße. Schnelle Hilfe versprechen in solchen Situationen Schutzbriefversicherungen, die nicht nur für Fahrten im In-, sondern auch für Abstecher ins Ausland angeboten werden. Neben der reinen Pannenhilfe und dem Abschleppdienst organisieren sie auch die Weiterfahrt und helfen im Vorfeld sogar bei der Routenplanung.

KFZ-Schutzbrief im Vergleich >>



Zweitwagen-Versicherung:

Ein zweites Auto ist für viele Familien unverzichtbar. Um die laufenden Ausgaben für die Fahrzeuge ein wenig zu drosseln, bietet sich der Abschluss einer Zweitwagen-Versicherung an. Durch die Einstufung in eine günstigere Schadensfreiheitsklasse, in Regel bei 120 Prozent (oft auch darunter), spart man gegebenenfalls mehrere Hundert Euro im Jahr. Dabei ist es völlig unerheblich, über welche Gesellschaft der erste Vertrag läuft.

Zweitwagen-Versicherungen im Vergleich >>


Motorrad-Versicherung:

Das Gefühl der Freiheit muss auch beim Motorrad Hand in Hand mit einen soliden Versicherungsschutz gehen, denn das Risiko eines Unfalls ist bedeutend höher als in einem Auto. Die Motorrad-Versicherung setzt sich dabei aus dem Pflichtteil, der Motorad-Haftpflichtversicherung, und der freiwilligen Kaskoversicherung zusammen. Entscheidend ist, dass die Haftpflicht eine ausreichend hohe Deckungssumme vorsieht, deutlich über den gesetzlichen Mindeststandards.

Motorrad-Versicherung im Vergleich >>


Fahrradversicherung:

Fahrräder sind beliebtes Diebesgut. Gerade Besitzer von hochpreisigen Modellen sollten sich dessen bewusst sein und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Ein stabiles Schloss gilt in dieser Hinsicht als obligatorisch. Zusätzlich macht es durchaus Sinn, sich mit einer Fahrradversicherung gegen Langfinger und Vandalen zu schützen. Aufgrund der unterschiedlichen Konditionen und der teils recht hohen Prämien – abhängig vom Wert des Rades – ist ein Versicherungsvergleich der beste Weg zur Police.

Fahrradversicherungen im Vergleich >>



Anhänger-Versicherung:

Ob nun Pferde transportiert werden oder einfach nur Schutt: Anhänger, die auf öffentlichen Straßen und Wegen zum Einsatz kommen, unterliegen in den meisten Fällen der Versicherungspflicht. Das heißt, es muss mindestens eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden, die vergleichsweise günstig ist. Bei neueren Anhängern oder Sonderanfertigungen ist ein zusätzlicher Kaskoschutz empfehlenswert, um auch gegen die Folgen von Unwettern oder Diebstahl geschützt zu sein.

Anhänger-Versicherungen im Vergleich >>



Wohnwagenversicherung:

Mit dem Wohnwagen durch die Lande zu fahren und überall dort Station zu machen, wo es gefällt, wissen viele Urlauber zu schätzen. Da von den mobilen Eigenheimen insbesondere im Straßenverkehr einige Risiken ausgehen können, schreibt der Gesetzgeber eine Haftpflichtversicherung vor. Ob in die Wohnwagenversicherung auch eine Teil- oder Vollkasko eingeschlossen wird, liegt ganz bei den Besitzern – ratsam ist es, weil die großflächigen Modelle Wind und Wetter viel Angriffsfläche bieten.

Wohnwagenversicherungen im Vergleich >>

 

Zum kostenlosen Kfz-Versicherungsvergleich >>